Wasserburg Heldrungen

Die Wasserburg Heldrungen ist die einzige, vollständig erhaltene, befestigte Wasserburg französischer Festungsbaukunst in Deutschland. Ende des 12. Jahrhunderts entstand die erste Burg, von 1512 bis 1519 wurde die Anlage zum Renaissance-Wasserschloss umgebaut und die umfangreiche Wallanlage mit zwei Grabensystemen angelegt. Nach der Bauernkriegsschlacht bei Bad Frankenhausen im Jahre 1525 wurde Thomas Müntzer hier gefangen gehalten. Ab dem 18. Jahrhundert verlor die Festung immer mehr an Bedeutung. 1974 begannen umfangreiche Sanierungs- und Rekonstruierungsarbeiten. Heute beherbergt die Burg eine Jugendherberge, welche als fahrradfreundlicher Gastbetrieb zertifiziert wurde.

Die Gäste können sich hier auf eine Zeitreise ins Mittelalter begeben, zum Beispiel beim Bogenschießen im Gewölbekeller, beim Bootfahren auf dem Wassergraben rum um die Burg oder im Mittelalterkabinett mit viel Wissenswerten über das Leben von Rittern und Burgfräuleins.

 

Informationen

Jugendherberge Heldrungen
„Wasserburg“
Schloßstraße 13
06577 An der Schmücke, OT Heldrungen
Telefon: 034673 91224
Mail: heldrungen@jugendherberge.de