Stadtmuseum Bad Langensalza

Im Jahr 1280 stiftete der Stadtherr Günther von Salza das Augustinereremitenkloster, das 1539 aufgelöst wurde. Im Museumsrundgang kann noch heute der Turm der ehemaligen Klosterkirche bestiegen werden. Von hier aus haben die Besucher eine gute Sicht auf die gesamte Klosteranlage sowie auf den Stadtkern von Bad Langensalza. Noch heute sind die Räume im Erdgeschoss des Ostflügels erhalten. Bis heute befindet sich im ehemaligen Kloster das Stadtmuseum, das bereits 1900 eröffnet wurde und an die Schlacht bei Bad Langensalza im Jahr 1866 erinnern sollte.


 

Öffnungszeiten:

Eine Besichtigung des Stadtmuseums ist derzeit nur nach Voranmeldung und nur mit Gruppen möglich.