Nietzsche-Haus Naumburg

Einst wohnte zwischen 1858 und 1897 Franziska Nietzsche mit ihren Kindern Friedrich und Elisabeth im Nietzsche-Haus. Friedrich Nietzsche selbst verbrachte große Teile seiner Jugend und Kindheit in Naumburg. Er besuchte dort die Elementarschule und später das Domgymnasium. 1858 fand er Anstellung im Internat Schulpforte bei Naumburg. Im Jahr 1994 wurde das ehemalige Wohnhaus der Familie für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Museum ist eine Dauerausstellung zu Nietzsches Leben und Werk eingerichtet. Sonderausstellungen diverser Genres komplettieren das Angebot.

Seit 2010 steht den Besuchern auch ein Nietzsche-Dokumentationszentrum zur Verfügung. Hier können Sie die Nietzsche-Rezeption erforschen und sich mit ihr auseinandersetzen.


Öffnungszeiten:

Dienstag – Freitag 14:00 – 17:00

Wochenende und Feiertage 10:00 – 17:00

Geschlossen an Oster- und Pfingstmontagen


Kontakt:

Nietzsche-Haus
Weingarten 18
06618 Naumburg
Tel.: 03445-201638
Web: http://www.mv-naumburg.de/

 

Nietzsche Haus © Museum Naumburg