Naumburg

Erleben Sie Weltkultur in Naumburg. Die fast 1000-jährige Stadt entführt Sie in längst vergangen Zeiten bis tief in die Zeit des Mittelalters. Einzigartig in Deutschland ist der bis heute fast unversehrt erhaltenen Stadtgrundriss mit Bürgerstadt und Domfreiheit. Beide Ansiedlungen weltlicher und geistiger Macht entwickelten sich mit deutlicher territorialer Trennung voneinander. Kunstdenkmäler der Romanik und Gotik, farbenprächtige Bürgerhäuser der Renaissance und des Barock sowie viele liebenswerte architektonische Details machen einen Bummel durch die historische Innenstadt erlebenswert. Im Dom St. Peter und Paul, dem Wahrzeichen der Stadt, schließen Sie Bekanntschaft mit den faszinierenden Werken des Naumburger Meisters. Die einzigartigen Kunstwerke der Stifterfiguren im Westchor machten nicht nur die „schönste Frau des Mittelalters” Markgräfin Uta, sondern auch Ihren Schöpfer, den „Naumburger Meister”, weltberühmt. Mit der ältesten Darstellung der Heiligen Elisabeth von Thüringen und den von Neo Rauch gestalteten Fenstern mit Szenen aus dem Leben der Heiligen Elisabeth befinden sich weitere kostbarste Kunstschätze im Dom und Domschatzgewölbe. In der Stadtkirche St. Wenzel können Sie den Klängen einer barocken Orgel, der weltweit größten Hildebrandt-Orgel lauschen. Sie gilt als Verkörperung des Bachschen Orgelideals und zieht Orgelfreunde der ganzen Welt nach Naumburg.